Seite wählen

Nach 5 Tagen Pause auf einem Campingplatz in der Nähe der österreichischen Grenze kommt Martina, mit der ich mich hier treffen wollte, auf dem Campingplatz an. Den nächsten Tag erkunden wir erstmal die nähere Umgebung.

Die erste Attraktion die wir anfahren ist eine Seilbahn die uns bis auf 1580 m Höhe in die Berge bringt. Für mich eine besondere Herausforderung da ich nicht schwindelfrei bin und wir unter anderem einen Sessellift benutzen müssen 🙂

Ich schaffe es dann auch ohne große Aussetzer. Wir müssen nur nachdem wir wieder in der Talstation angekommen sind eine kurze Pause machen bis ich das leichte Schwindelgefühl wieder loswerde.

Danach besichtigen wir noch die Burg am Bleder See.

In der Burg habe ich keine Bilder gemacht da ich es dort nicht sonderlich interessant fand.

Am nächsten Tag machen wir uns dann auf den Weg Slowenien etwas zu erkunden.

Als erstes fahren wir den ganz in der Nähe gelegenen Vrsicpass. Trotz Nieselregen ein Erlebnis.

An diesem ersten Tag fahren wir viele kleine, teils einspurige Bergstrassen. Meist sehr guter Fahrbahnbelag und herrliche Aussichten. Mit Ihrer schweren XJR1200 machen Martina die einspurigen Strassen allerdings nicht so viel Spass. Mittendrin verlieren wir uns auch einmal und brauchen trotz Einweisung per Telefon einige Zeit bis wir uns wieder gefunden haben.

In der Nähe von Adelsberg machen wir Station auf einem kleinen Campingplatz.

Am nächsten Morgen schauen wir uns zuerst die in der Nähe gelegene Höhlenburg Predjama an.

Danach geht es dann zu der Postojna Höhle. Ich habe schon einige Höhlen gesehen aber diese hat mich durch ihre Größe und Vielfalt beeindruckt. Der Höhlenbesuch ist für Martina sozusagen so wie die Seilbahn für mich war.

Tags darauf fahren wir nicht mehr die ganz kleinen Strassen. Muss in Slowenien auch nicht sein. Auch die normalen Land- und Bundesstrassen sind kurvenreich und schön. Wir campen Abends in der Nähe von Celje und schauen uns am nächsten Tag die dortige Burg und die Altstadt an.

Da ich den Östlichen Teil von Slowenien bereits auf der Hinfahrt gesehen habe beschliessen wir nach Kroatien weiter zu fahren. Unser erstes Ziel dort sind die Plitvicer Seen. Sozusagen auf den Spuren von Karl May da hier einige Scenen der Filme entstanden sind.