Seite wählen

Die Reise

Griechenland – Was für ein schönes Land

Am nächsten Tag mache ich mich auf die Felsenklöster von Meteora zu besichtigen. Bereits beim Austieg zum ersten Kloster über eine sehr steile Treppe schnaufe ich wie eine Dampflock. Bis oben muß ich 3 x Rast einlegen. Offensichtlich bin ich keine 20 mehr und meine Kondition läßt sehr zu wünschen...

mehr lesen

Griechenland – Olivenbäume und Kurven

Der Schweisser in Sevilevo hat gute Arbeit geleistet. Der Schwingenarm der Beiwagenfederung ist wieder in Ordnung. Nachdem ich noch die hinteren Bremsbeläge ausgetauscht habe verlasse ich am nächsten Tag das Motocamp um Richtung Griechenland zu fahren. Ich will in dem Dreiländereck Bulgarien -...

mehr lesen

Bulgarien – Schwarzes Meer

Zusammen mit Ivo vom Motocamp bin ich zu einer Hinterhof-Werkstatt in Sedilevo gefahren. Der ältere Herr dort hatte es wirklich drauf. Ich habe ihm erklärt das ich einen anderen Schalthebel brauche da ich den ersten Gang, bedingt dadurch das der Hilfsrahmen des Motorrads im Weg ist, nicht mehr...

mehr lesen

Bulgarien – Rila und Pirin Nationalpark

Nach meinem Grenzübertritt aus Mazedonien habe ich 2 Tage Station auf einem netten kleinen, von einem englischen Paar betriebenen, Campingplatz in Kromidovo gemacht. Die letzten Kilometer Anfahrt dorthin waren etwas abenteuerlich da mein Navi einen mit tiefen Löchern übersähten Sandweg als Straße...

mehr lesen

Nord-Mazedonien – In einem unbekannten Land

Der Grenzübertritt nach Mazedonien ist schnell erledigt. 15 Minuten und ich bin wieder ein einem mir unbekannten Land. Über Mazedonien habe ich bisher nur die Namensstreitigkeiten mit Griechenland aus der Zeitung mitbekommen. Viel mehr weiss ich nicht über dieses Land. Zuerst fahre ich auf...

mehr lesen

Bulgarien – Motocamp Idilevo

Im Motocamp ruhe ich mich erst einmal aus und warte auf das Paket mit den Ersatzteilen und Reifen aus Deutschland. Hier lerne ich jede Menge interessante Leute kennen. Stew, den ich schon aus Rumänien kenne ist auch hier. Mit Martina, die hier ebenfalls ein paar Tage Station macht, fahre ich an...

mehr lesen

Pannen oder was alles an einem alten Motorrad kaputt gehen kann

Schweißnaht vordere Box gerissen (Slowakei)Schrauben Radkasten Beiwagen verloren, Loch in mittlerer Zargesbox durch vibrierenden Radkasten (Ukraine)Gepäckträger am Motorrad gerissen (Moldawien) Hinterreifen platt (Rumänien) CDI-Zündeinheit defekt (Rumänien) Radlagersitz Hinterrad ausgeschlagen...

mehr lesen

Bulgarien – Eine weitere Station auf meiner Reise

Der Grenzübertritt von Serbien nach Bulgarien (Grenzübergang Gradinje) verläuft genauso schnell und einfach wie die Einreise nach Serbien. Nach einer knappen halben Stunde bin ich über die Grenze. Um nicht durch Sofia fahren zu müssen habe ich mich dazu entschlossen gleich auf kleine Nebenstraßen...

mehr lesen

Rumänien – Transfargasan – Transalpina

Nach eine kleinen Pause auf dem Campingplatz in Remetea habe ich mich dann wieder auf den Weg in Richtung der Karparten gemacht. Am ersten Tag bin ich in Richtung Osten gefahren. Ich hatte bereits bei der Routenplanung mit meinem Garmin Navi gemerkt das ein Teilstück der ausgewählten Strecke...

mehr lesen

Rumänien – Transilvanien 2

In der 2. Woche meines Workaway-Aufenthaltes auf dem Campingplatz Fain ist endlich das Paket mit den Ersatzteilen angekommen. Das Paket war innerhalb von 3 Tagen in Rumänien. Danke nochmal an Bernd der mir in Deutschland noch schnell die Lager der Radnabe gewechselt und den passenden O-Ring...

mehr lesen

Rumänien – Transilvanien

Ich habe in einigen Foren die App Workaway.info gefunden. Diese App vermittelt zwischen Reisenden die für Kost und Logie arbeiten wollen und Hosts die solche Leute suchen. Ich habe beschlossen das mal auszuprobieren und mich mit George von dem Campingplatz Camping Fain in Verbindung gesetzt. Der...

mehr lesen

Rumänien – Bukarest

Dadurch das ich 4 Tage in Bukarest auf den Termin in der deutschen Botschaft warten mußte (war Wochenende) hatte ich viel Zeit. Auf dem Hinterreifen war so gut wie kein Profil mehr und einige Schrauben waren nachzuziehen. Gut das ich mit meinem Zelt einige Meter von den nächsten Nachbarn entfernt...

mehr lesen

Bulgarien- Kurzer Abstecher auf dem Weg nach Bukarest

Am Abend vorher habe ich mir überlegt auf dem Weg nach Bukarest auf der bulgarischen Seite der Grenze lang zu fahren da die Straßen auf der rumänischen Seite zu langweilig grade auf der Landkarte aussahen. An der Grenze dann Grenzkontrolle. Bei mir völlige Irritation. Bulgarien ist doch in der EU...

mehr lesen

Rumänien – Schwarzes Meer

Nach 3 Tagen sind die benötigten Teile eingetroffen. Sofort mache ich mich ans Motorrad. Das erste was ich teste ist der Kompressionsdruck der beiden Zylinder. Der Werkstattmeister hat mich doch etwas nervos gemacht mit seiner Vermutung das die Einlaßventile des linken Zylinders defekt wären....

mehr lesen

Rumänien – Tage wie diese braucht kein Mensch

Nachdem ich insgesamt 5 Tage Station auf dem Campingplatz Turtlecamp in Grecie verbracht habe, eine Wanderung durch das wirklich schöne Naturreservat gemacht habe, bei der ich mich wieder einmal überanstrengt habe, und mich anschließend dort ausgeruht habe bin ich weiter Richtung schwarzes Meer...

mehr lesen

Ukraine – Waldkarparten 2

Im Hotel konnte wieder einmal keiner ein Wort Englisch oder Deutsch. Die Speisekarte war komplett in Ukrainisch was mir einige Schwierigkeiten bereitete. Nach langwieriger Übersetzung mittels Google-Übersetzer hatte ich mir dann endlich etwas herausgesucht. Leider gab es das Gericht grade nicht....

mehr lesen

Ukraine – Waldkarparten

Hinter mir war plötzlich Polizei mit Blaulicht und hat mich angehalten. Ich hätte ein Stop-Schild an einem Bahnübergang nicht beachtet. Die beiden waren sehr freundlich. Als ich mittels Google Übersetzer sagte ich hätte kein Schild gesehen hat der eine mich im Polizeiauto zum Übergang gefahren und...

mehr lesen

Ukraine – Neue Erfahrungen

Am 14.06.19 bin ich am Grenzübergang bei UB`la angekommen. Die slowakische Zöllnerin war etwas unfreundlich. Als ich ihr dann die Papiere geben wollte habe ich gemerkt das der Fahrzeugschein nur eine Kopie war. Da ich nicht genau wußte wo ich den Orginalschein in meinem Chaos untergebracht hatte...

mehr lesen

Der Anfang der Reise

Meine Reise hat endlich begonnen. Nach fast 3 Jahren Vorbereitungszeit bin ich am 23.05.2019 losgefahren. Mein Bruder und ich Die ersten 4 Tage ist mein Bruder Joachim mit seinem Motorrad mitgefahren. So wurde der Übergang für mich nicht ganz so krass. Seit Montag bin ich in Tschechien unterwegs...

mehr lesen

Die Vorbereitung

Mein Gespann vor dem Umbau Ab da fing meine Planung an. Ich wollte alles verkaufen oder verschenken nach dem Motto „Besitz belastet“. Das Motorradgespann mußte überholt und der Beiwagen meinen Ansprüchen an die Reise entsprechend umgebaut werden. Hierbei hatte ich einige Hilfe. Unter anderem meine...

mehr lesen

Die Idee

Nachdem über mehrere Jahre die Überarbeitung immer mehr zugenommen hatte und auch erste körperliche Warnsignale kamen wurde mir klar das ich etwas an meinem Leben ändern mußte. Das nahm ich dann als Anlaß mir über eine Veränderung der derzeitigen Lebenssituation klar zu werden. Einer meiner ersten...

mehr lesen